Aktuelles

Hier findet ihr das Neuste aus unserem Schulalltag.

Mediensozialtraining

Heute (14.2.24) startet das Mediensozialtraining der vierten Klassen mit Frau Hoppe. 

Tischtennisturnier der 4. Klassen

Am Dienstag, den 30.01.24 ging es in der Sporthalle groß her: Die Kinder der vierten Klassen haben sich zum großen Tischtennis-Rundlaufturnier getroffen. Nachdem im Sportunterricht unter fachlicher Anleitung intensiv geübt wurde, konnte jede Mannschaft nun ihr Können unter Beweis stellen. 


Nach den Endspielen kamen Neele, Anton, Jasper und Gabriel aus der Klasse 4b auf den ersten Platz. Zur Endausscheidung der Osnabrücker Grundschulen wird unsere Schule von einem tollen Team vertreten: Marius, Jasper, Gabriel, Simon und Milana werden Schledehausen sicher würdig vertreten. Wir drücken ihnen auf jeden Fall fest die Daumen!

Wir danken Sonja und Sabine für ihre tolle Anleitung und Durchführung dieses besonderen Vormittags. Möglich war dieser Tag aber auch nur, da wir von zahlreichen Eltern und Großeltern toll unterstützt wurden. 
Vielen Dank!

Flohmarkt 2023

Am Freitag, den 17.11. war es wieder soweit: Nach vierjähriger Corona-Pause konnte die Schule am Berg ihre Türen wieder für den traditionellen Schulflohmarkt öffnen - der erste Schulflohmarkt für alle Schüler*innen und auch so manche Lehrkraft. In den Klassenräumen verkauften die Kinder an insgesamt 46 Ständen aussortiertes Spielzeug und Bücher. Die Aula lud zum gemütlichen Beisammensein bei leckerem Kuchen ein, den die Viertklässler*innen mit tatkräftiger Unterstützung von ihren Eltern verkauften. Außerdem konnten am Schulstand neben Marmeladen und Bienenwachskerzen von den Lehrkräften auch leckere Schokoknusperchen von den Erstklässler*innen, selbstgebackene Kekse aus den zweiten Klassen und Vogelfutter aus dem dritten Jahrgang erworben werden. Der Erlös vom Schulstand und der Cafeteria kommt dem Förderverein unserer Schule sowie der Osnabrücker Kindertafel zu Gute. 
An dieser Stelle danken wir allen Eltern und Kindern für ihre Unterstützung in der Vorbereitung!



 LiesA (Lesen ist ein starker Anfang) 

wieder an der Schule am Berg 

Nachdem wir bereits im letzten Jahr der Referentin für Leseförderung und Literaturerziehung „LiesA“ lauschen durften, hatten wir auch in diesem Jahr die Möglichkeit, uns von ihr in die Welt der Bücher entführen zu lassen. LiesA brachte uns ein buntes Potpourri an Buchempfehlungen mit,  das sie uns in der Aula mithilfe von Bildern und Textauszügen vorstellte. 
Nun haben wir einige tolle neue Bücher, die auf die Weihnachtswunschzettel wandern oder die wir uns für die Lesestube wünschen! 

Friedenstag am 13.10.2023 

in unserer Schule

 In den 3. Klassen ging es am Friedenstag um das Thema "Migration und Flucht". Dazu haben wir gemeinsam das Buch "Bestimmt wird alles gut" von Kirsten Boie gelesen und überlegt, wie man Geflüchteten vor Ort das Ankommen etwas erleichtern kann. Die Kinder hatten, dazu eine Vielzahl von tollen Ideen, die wir in den Klassen gestalterisch umgesetzt haben. 

Am Friedenstag haben wir in den 2. Klassen Bilderbücher zum Thema Frieden vorgelesen. In einem Buch ging es um kleine Streithammel, die bei den Kindern auf den Schultern sitzen und sie zu Streitigkeiten verleiten. Anschließend haben wir die Regeln für das tägliche Miteinander besprochen und auch überlegt, was das Einhalten manchmal so schwierig macht. Wenn es trotz aller Bemühungen zu einem Streit gekommen ist, haben wir eine Möglichkeit kennen gelernt den Streit selbstständig zu lösen. Mit Hilfe der Friedensbrücke gehen wir Schritt für Schritt aufeinander zu und klären gemeinsam, was passiert ist und wie wir uns dabei gefühlt haben. Eine gemeinsam besprochene Lösung wird mit einem Handschlag vereinbart.
 

In einem anderen Buch haben wir uns mit Freundschaft und Toleranz beschäftigt. Das Buch „Als die Raben noch bunt waren“ zeigte uns, wie schön es ist, einzigartig und verschieden zu sein. Die Frage „Wie muss ein wirklicher, echter Rabe aussehen?“ können wir nun ganz klar mit „bunt“ beantworten und haben wunderschön einzigartige Raben gebastelt.
 

Bei den Raben war aber noch nicht Schluss, denn anschließend haben wir überlegt: Wie muss ein wirklich echtes Kind sein? 

Unsere Antwort: So wie wir! Jedes Kind ist einzigartig und besonders auf seine Art und Weise - und das ist gut so. 😊 

 

Am  Friedenstag haben sich die Viertklässler mit berühmten Menschen kennengelernt, die sich besonders für den Frieden eingesetzt haben. Alle diese Personen sind für ihre Arbeit mit dem Friedensnobelpreis geehrt worden. 

Wir haben etwas von Alfred Nobel und der diesjährigen Preisträgerin, Narges Mohammadi, erfahren. Danach haben alle Kinder in Gruppen Plakate zu verschiedenen Friedensnobelpreisträgern erstellt: Neben bekannten Namen wie Martin Luther King und Nelson Mandela und Albert Schweitzer, waren auch Henri Dunant (dem Gründer des Roten Kreuzes) und Malala Yousafzai (Eine Frau aus Pakistan, die sich sehr für die Bildung von Mädchen einsetzt, dabei. 

Einweihung der ELLA

Am 21.04.2023 wurde das Ganztagsgebäude eingeweiht. Weil der Name "Ganztagsgebäude" etwas lang und nicht besonders spannend ist, haben wir einen Namenswettbewerb veranstaltet. Gewonnen hat Emma aus der Klasse 4a. Sie hatte die Idee, das Gebäude "ELLA" zu nennen. ELLA steht für Essen, Lachen, Leben, Ausruhen. 

Es wurden ein paar Reden gehalten, unter anderem auch vom Bürgermeister. Zur Eröffnung wurde eine Rallye veranstaltet, die die Kinder durchlaufen haben. Dies haben sie in Dreier- oder Vierergruppen gemacht. Die Erstklässler sind mit ihren Paten gelaufen und die zweiten Klassen haben die Rallye mit den dritten Klassen gemacht. 

Zur Einweihung der ELLA haben wir ein paar Luftballons fliegen lassen. Einer davon ist bis in die Niederlande geflogen in ein kleines Dorf namens Boksum, das in der Nähe von Leeuwarden liegt. 

Von: Lisa E. (4a) 

Fabulara Workshops 

In den letzten Tagen war Fabulara wieder bei uns zu Gast. Yogi kam dieses mal alleine zu uns und traf alle 1. und 2. Klässler für je eine Stunde in der Lesestube. Und dort ging es mächtig zur Sache! Wir sprachen über Märchen, über Fantasie und über Ideen worüber man in sein eigenes Buch schreiben würde. Wir haben eine Fantasiereise auf eine Insel gemacht und bemerkten, dass jede Insel in unserer Fantasie anders aussah. Am Ende machten wir noch einen Drachentanz und bekamen eine Urkunde, die uns bescheinigt, dass wir uns nun „Bücherwürmer“ nennen dürfen. Es war wirklich toll und wir freuen uns schon auf den Herbst, wenn Yogi, Baba und Laila wieder zu uns

Tischtennis-Rundlauf-Cup

In diesem Schuljahr fand wieder die Tischtennis Rundlaufschulmeisterschaft der 4. Klassen statt. Zuvor wurde im Sportunterricht eifrig dafür geübt. Unter der Anleitung von Frau Seliger vom SV 28 Wissingen lernten die Kinder die wichtigsten Grundlagen des Tischtennisspiels und die Regeln des Rundlaufs. Am 22.02.2023 herrschte beim Schulentscheid der 4. Klassen Hochbetrieb in der Sporthalle. Gespielt wurde in Vierer- oder Fünferteams. Den Spielplan hatte Frau Seliger aufgestellt und mit Unterstützung vieler helfender Eltern wurden mehrere Runden ausgespielt bis die Siegermannschaft feststand. Die fünf besten Spieler*innen des Jahrgangs fahren am 17.03.2023 zum Regionalentscheid nach Voxtrup. Wir bedanken uns bei den vielen helfenden Eltern und ganz besonders bei Frau Seliger und ihrer Vereinskollegin für die Vorbereitung und Organisation. Vielleicht haben einige Schüler oder Schülerinnen Lust bekommen, am Tischtennistraining teilzunehmen. 

Besuch der zukünftigen Erstklässler

 

Auf diesen Tag hatten die meisten von ihnen schon lange gespannt gewartet: 

Rund 50 Kindergartenkinder besuchten mit ihren Erzieherinnen und Erziehern „ihre“ zukünftige Schule. 

Bereits kurz vor der 1. großen Pause waren die meisten von ihnen schon da und während eines gemeinsamen Frühstücks in der Aula bot sich den zukünftigen Schulkindern, die aus vier verschiedenen Kindergärten kommen, die Gelegenheit, sich untereinander kennen zu lernen. 

 

Nach einer Bewegungspause auf dem Schulhof, wo sie von den „Großen“ bereits neugierig empfangen wurden, durften sie die Räumlichkeiten der Schule besichtigen und in den Unterricht der 1. und 2. Klassen hineinschnuppern. 

Besonders die neue Lesestube der Schule fand dabei großes Interesse. 

 

Vorher wurde bereits das „traditionelle“ Gruppenfoto gemacht. Bis zum Besuch der Schulanfänger 2023 wird dieses nun in der Aula zu sehen sein. 

 

Dieser Besuch war der erste einer ganzen Reihe von Besuchen, die im Rahmen des „„Brückenjahrs“ den Übergang vom Kindergarten zur Grundschule erleichtern soll. 

Friedenstag 2022

Auch in diesem Jahr haben wir einen Friedenstag in der Schule am Berg gefeiert. Gemeinsam starteten wir am 12.10.22 um 8.00 Uhr in der Aula, um unser Lachgesichterlied zu singen. Dieses Lied wurde von einer ehemaligen Kollegin extra für uns komponiert. Unter dem Motto „Kleiner Friede- großer Friede“ arbeiteten wir anschließend zu unterschiedlichen Schwerpunkten in den einzelnen Jahrgängen. Der Jahrgang 1 beschäftigte sich mit dem „Kleinen Wir“ und bastelte fleißig kleine „Wir- Figuren“. Nachdem in Jahrgang 2 das Buch „Blöde Ziege - dumme Gans“ vorgelesen wurde, wurde an Stationen zum Thema „Streiten und Versöhnen“ gearbeitet, bei denen u.a. Freundschaftsmandalas und Gemeinschaftsbilder entstanden. Jahrgang 3 beschäftigte sich mit der goldenen Regel in verschiedenen Weltreligionen und stellte goldene Schilder für das Schulgebäude her. Zum Thema Kinderrechte bastelte Jahrgang 4 tibetanische Friedensfahnen. 
Der Elternrat verkaufte Waffeln, sodass auch für das leibliche Wohl gesorgt wurde. Während des Vormittags klebten Kinder an verschieden Stellen im Schulgebäude Lachgesichter auf, die uns in Zukunft ein Lächeln ins Gesicht zaubern sollen, wenn wir dran vorbeigehen. 
Am Ende waren sich alle einig: ob kleiner oder großer Frieden, wir möchten mehr davon! 



Besuch bei der Feuerwehr

Kurz vor den Herbstferien war es endlich soweit: Nachdem wir uns im Sachunterricht intensiv mit dem Thema Feuer beschäftigt haben, durften die 3. Klassen jeweils einen ganzen Vormittag die freiwillige Feuerwehr in Schledehausen besuchen. 
Feuerwehrmann Stefan und sein Kollege Lukas haben uns viel Interessantes über die Aufgaben der Feuerwehr erzählt. Auch die Kleidung und Ausrüstung konnten wir aus der Nähe bestaunen und selber fühlen, wie schwer so eine Sauerstoffflasche ist. Spannend wurde es dann, als jedes Kind einen Notruf am richtigen Telefon üben konnte.

Höhepunkt war der Gang in die Fahrzeughalle: Wie viele Schläuche, Werkzeuge und andere Ausrüstung in einem großen Löschfahrzeug zu finden sind, hat uns alle überrascht und am Lenkrad zu sitzen war für jedes Kind natürlich sehr beeindruckend. 
Zum Schluss gab es für uns noch eine tolle Überraschung: Mit Blaulicht und (kurzem) Martinshorn wurde der große Drehleiterwagen ausgefahren – 25 Meter hoch! 

Danke für die tollen Vormittage bei der freiwilligen Feuerwehr. 

     Einweihung der Lesestube

Gemeinsam! Lesen macht Spaß!


Am 04.10.22 war es endlich soweit, unsere neue Lesestube konnte eröffnet werden! Alle Klassen trafen sich um 8.00 Uhr in der Aula, um lautstark und gemeinsam das Lied der kleinen Büchermaus von Rolf Zuckowski zu singen. Die Vorfreude war deutlich zu spüren und doch lauschten alle Kinder wie gebannt, als Frau Müller das Buch „Gemeinsam! Lesen macht Spaß“ vorlas. Auch in diesem Buch wurde eine Bücherei eröffnet und so passte es perfekt ins Programm. Anschließend erklärte Frau Müller, dass die Schule am Berg fast drei Jahre ohne Lesestube war. Zunächst war diese in dem jetzigen Ganztagsgebäude, musste dann aber bei den Umbauarbeiten in Kartons verpackt in den Keller wandern. Das sollte aber nicht so bleiben und so wurden im letzten Schuljahr sukzessive ein neuer Raum gefunden, Gardinen und Teppiche ausgesucht, Wand- und Deckendekoration gestaltet und natürlich viele neue Bücher besorgt, da wir doch viele „Schätzchen“ und kaum noch aktuelle Bücher in unserem Bestand hatten. Parallel dazu wurde das Ausleihsystem überarbeitet und ist nun komplett digitalisiert worden. 
Bevor unter tobendem Applaus das Absperrband zur Lesestube zerschnitten wurde, wurde noch auf zwei Wettbewerbe hingewiesen: Zum einen durften die Kinder schätzen, wie viele Bücher in der Bücherei zu finden sind und sie dürfen malen, welches ihr Lieblingsleseort ist. Zu gewinnen gibt es jeweils ein Buch. 
Voller Freude strömten anschließend die ersten Klassen in die Lesestube und lasen fleißig in den verschiedenen Büchern und liehen bereits die ersten Exemplare aus. 
An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die bei der Gestaltung der Lesestube durch tatkräftige Hilfe oder durch Spenden geholfen haben.